January 14, 2018

October 28, 2017

October 21, 2017

September 1, 2017

August 30, 2017

August 26, 2017

August 26, 2017

Please reload

Aktuelle Einträge

Eine feine Gesellschaft

August 25, 2017

1/1
Please reload

Empfohlene Einträge

Burn in

August 26, 2017

Ich hab mich ja am Wochenende in einem Waldviertler Bett geräkelt und in Tintenfischschulpen selbst gefunden. Als eine Kollegin in der Pause ihren Mann anruft und ihm erklärt, wie man den Mikrowellenherd bedient, um das vorbereitete Essen zu wärmen, denke ich: Was bin ich doch für ein Glückspilz! Nicht, weil mein Ring so gelungen ist, sondern weil ich mir keine Sorgen um meine zwei Männer zu Hause machen muss, sondern ganz auf den Tintenfisch konzentrieren kann. (Das nächste Mal werde ich ihn wieder essen, gegrillt, ohne Silberfüllung). Ich hoff nur, dass mein Sohn das Kleid wäscht, das ich morgen gerne anziehen würde.
„Wo lernt man so einen Mann kennen?“, werde ich gefragt, als ich erzähle, dass bei uns meistens mein Mann kocht, zumindest wochentags... und halt, wenn ich nicht da bin, also ziemlich oft.
„Im Gefängnis.“

 

„Hast du Hunger?“, fragt der Mann, als ich nach Hause komme. Er holt gerade den duftenden, saftigen Zitronengugelhupf aus dem Rohr.
„Was gibt‘s?“, frage ich.
„Vom Freitag ist noch eine Rindsuppe da, da hab ich Tafelspitz mit Röstkartoffeln und Apfelkren gekocht. Hier ist das Karfiolkokoscurry mit Bulgur von gestern und heute gibt‘s Schnittlauchkuchen mit Paradeissalat.“
„Super, in der Reihenfolge.“

Aber vorher war ich noch 7 Kilometer im Wald laufen. Weil das nämlich auch glücklich macht.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square